Nils Jansen

12.09.2002 in Köln
15.10.2018 in Bedburg

Erinnerungen

Teilen Sie Ihre Erinnerungen mit uns, unseren und Ihren Freunden und Verwandten.

Wir freuen uns über Geschichten und Anekdoten und möchten die schönsten Momente mit Ihnen teilen.

Von Anneliese Edam am 23.10.2018 21:05

Liebe Monika, lieber Rafael,

Man glaubt, die Welt bleibt stehen!

Nichts ist mehr wie es einmal war. Man ist wie gelähmt.
Dann stellt man fest, die Welt dreht sich weiter...
Die Sonne geht einfach so wieder auf...
Die Vögel singen...
Das Leben um einen herum geht einfach weiter, als wäre nichts geschehen...
Es erscheint unerträglich, unmöglich.
Man will das nicht, man möchte, dass es ein schlechter Traum ist.
Wie kann das sein?

„ Das Leben geht weiter....“

Ich habe festgestellt, wieviel Wahrheit in diesem Satz liegt.
Eben genau dieser Umstand wird Euch helfen, ganz langsam wieder ins Leben zu gleiten, wieder am Leben teilzunehmen.
Es wird Zeit brauchen und auch sehr schmerzen.
Die Liebe, die zwischen Euch bestanden hat, die kann man Euch nicht nehmen.
Die Liebe währt ewig.
Nils hat gewußt und gespürt, wie sehr ihr ihn liebt. Diese Liebe hat ihn zu diesem großartigen, liebevollen Jungen gemacht,
Er hat diese Liebe großzügig weitergegeben.

Nils war glücklich!

Er durfte seine Träume leben....

Ich wünsche Euch für den Weg, der nun vor Euch liegt, ganz viel Kraft.
Spürt weiterhin diese große Liebe, auf dass sie Euch die Kraft gibt, zu akzeptieren, dass Nils Euch/uns vorausgegangen ist.
Er wartet auf uns alle, um uns dann mit seinem strahlenden Lächeln in Empfang zu nehmen.

Meine Gedanken sind bei Euch

Anneliese Edam

Von Heidi Emanuel-Eickholt am 23.10.2018 17:38

Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
von vielen Blättern eines
dies eine Blatt man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.

Doch dieses Blatt allein
war ein Teil von unserem Leben,
drum wird dies eine Blatt allein
uns immer wieder fehlen.


Liebe Eltern und Freunde von Anton,
mit großer Bestürzung haben wir von Antons Tod erfahren. Es ist schwer, die richtigen Worte zu finden.
Trost können wir nicht geben, aber das Wissen, dass wir in lieben Gedanken und Mitgefühl bei euch sind und still an eurer Trauer teilhaben.

Für die Elternschaft des Silverberg Gymnasiums
In tiefem Mitgefühl

Heidi Emanuel-Eickholt

Von Claudia & Volker Manns am 23.10.2018 14:52

Liebe Frau Jansen, lieber Rafael,
die Nachricht von Nils' Tod hat uns tief erschüttert.
Hierzu passende Worte zu finden ist schwer, denn nichts kann diesem Verlust irgendeinen Sinn verleihen.
Nicht ist wie es war, der Moment scheint unerträglich still zu stehen und wir erstarren in Taubheit, im Schmerz.
Wir wünschen euch alle Kraft, diese schwere Zeit zu meistern und die Erinnerung an Nils ewig zu behalten.
In Gedanken bei euch,
Claudia & Volker Manns

Von Wilhelm Kast am 23.10.2018 10:24

Liebe Frau Jansen, hallo Rafael,
wenn das Licht erlöscht,
bleibt die Trauer,
wenn die Trauer vergeht,
bleibt die Erinnerung!
Ich wünsche euch, jetzt und auch für die Zukunft viel Kraft und Zusammenhalt!!
Meine aufrichtige Anteilnahme
Wilhelm Kast

Von Sabine Fries & Ralf Baumann am 23.10.2018 07:46

Liebe Frau Jansen, lieber Rafael

So sehr man auch nach einer Formulierung sucht die das Unfassbare begreifbar machen könnte...man findet keine passenden Worte. Wir wünschen Euch viel Kraft.

Von Michael Keil am 22.10.2018 18:34

Liebe Frau Jansen, lieber Rafael,
es ist nicht möglich das Geschehene zu begreifen. Der Verstand kann es nicht fassen. Alles scheint umsonst. Ich wünsche euch, dass die gemeinsamen Erinnerungen an Nils euch Kraft und Trost spenden.

Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
Du allein wirst Sterne haben,
die lachen können.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Von Claus Edam am 21.10.2018 22:25

Liebe Monika, lieber Rafael,
Nils war voller Liebe, Witz und Lebensfreude, die ihr ihm geschenkt habt.
Er hatte ein erfülltes und glückliches Leben, in dem er viele Menschen durch seine sympathische und aufgeschlossene Art bereichert hat.
Jeder schloss schnell Freundschaft mit ihm. Man musste ihn einfach gernhaben.
Sein legendäres Lächeln war immer ehrlich und herzerfrischend.

Ich habe mich immer gefreut, ihn zu sehen, auch wenn es nur für einen kurzen Augenblick war. Eine kumpelhafte Umarmung oder ein kurzer Klaps auf seine Schulter waren völlig selbstverständlich und geschahen fast automatisch.

Er war Feuer und Flamme für seine Hobbies und er arbeitete ehrgeizig auf sein Ziel hin. Jedes Wochenende trug er im gemeinsamen Bollerwagen mit Paul die Sonntagspost aus.
Voller Stolz und Freude präsentierte er uns an seinem Geburtstag sein neues, schickes Motorrad, mit dem ich sogar eine Runde fahren durfte.
Im Fitness-Studio definierte er eisern seinen Körper, der ihn mit und mit erwachsener erscheinen ließ. Er war auf dem Weg vom Kind zum Mann.

Nun ist er uns allen vorausgeeilt, an einen Ort irgendwo über dem Regenbogen, ohne sich zu verabschieden. Das hatten wir nicht erwartet.
Ganz sicher wird er uns nicht alleine lassen und jedem den er kennt und liebt von Zeit zu Zeit ein Zeichen seiner Anwesenheit senden.

Vielleicht flüstert er uns in´s Ohr:
„Ich bin von euch gegangen nur für einen Augenblick und gar nicht weit.
Wenn ihr dahin kommt, wohin ich gegangen bin, werdet ihr euch fragen,
warum ihr geweint habt.“ (Laotse)

In tiefer Verbundenheit
Claus Edam

Von Karola Köppinger am 21.10.2018 13:51

"Wir lassen nur die Hand los, aber nicht den Menschen" ...
Liebe Monika, lieber Rafael,
es gibt keine Worte, welche den Schmerz und die Trauer ausdrücken könnten, wenn einem das Liebste genommen wurde. Die Hand musstet ihr loslassen, aber Nils wird weiterhin in eurer Mitte sein, wenn ihr über ihn sprecht, wenn ihr in Gedanken mit ihm redet, viele schöne Momente wieder aufleben lasst...Ich wünsche euch viel Kraft

Von Georg Molinari am 21.10.2018 13:18

Liebe Frau Jansen,
lieber Rafael,
" es gibt ein Band, das der Tod nicht trennen kann - Liebe und Gedanken bleiben für immer"
Es ist unfassbar, was geschehen ist. Der Schmerz, das Leid und die Traurigkeit lassen sich nicht in Worte fassen.
Ich wünsche, dass die vielen schönen Erinnerungen, die Bilder und die unvergesslichen Momente mit Nils euch die Kraft für die kommende Zeit geben.

Von Annette und Olaf Richter Knobloch am 20.10.2018 19:05

Liebe Moni und lieber Raffael,
wir sind unsagbar traurig und sind mit unseren Herzen bei euch.
Auf diesem Weg senden wir wir euch alle nur erdenkliche Kraft.
Worte vermögen nicht auszudrücken was wir empfinden.
Haltet einander und gebt euch Kraft und Trost.
In Liebe O&A

Ja, ich habe die Bedingungen gelesen und akzeptiere sie.

Die Gedenkseite per E-Mail teilen

Schicken Sie Verwandten, Freunden und Kollegen per E-Mail einen Link zur Gedenkseite.

Einladung versenden


Zurück zur Webseite